© BdFS e.V

Unfall­rekon­s­truk­tion bei Zwei­rad-Un­fällen

Der BdFS beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit der Analyse von Verkehrsunfällen, bei denen Fahrräder oder fahrradähnliche Fahrzeuge beteiligt sind.

Bei der Bearbeitung dieser Fälle stellt sich immer wieder heraus, dass sich die Rahmen­be­ding­un­gen und Grund­lagen bei der Beteiligung eines Fahrrades grundlegend von klassischen PKW-PKW-Unfällen unterscheiden.

Dem BdFS stehen neuste technische Hilfsmittel wie Flug­robo­ter, Streifen­licht­scanner, 3D-Symulations­pro­gram­me, Be­schleu­nigungs­mess­ge­räte etc. zur Verfügung.

Das breit aufgestellte Know-How ermöglicht es den BdFS-Gutachtern zu folgenden Fragenstellungen Gutachten zu erstellen:

  • Kreuzungs­unfall mit ausführlicher Kollisions­analyse und Vermeid­bar­keits­be­trach­tung
  • Wahrnehmbarkeit / Unfallflucht
  • PKW-Fahrrad-Unfälle / Fußgänger-Fahrrad-Unfälle / LKW-Fahrrad-Unfälle / Unfall mit Kraftrad-Beteiligung
  • Dunkel­heits­unfall
  • Gegen­verkehrs­unfall
  • Unfall­rekonstrukt­ion mit Betrachtung personen­bezo­gener Aspekte (Biomechanik, z.B. HWS, Knochenbruch etc.). Hier steht dem BdFS Dr. Arne Bargmann, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie zur Verfügung, was die Zeit der Gutachten­erstel­lung maßgeblich verkürzt.
  • Unfall­re­kons­truk­tion nach Auswertung von Fahrzeug­daten wie z. B. verdeckt auf­gezeich­neten Geschwindig­keits­daten etc.
  • Versicherungsbetrug (Manipulation, Kompatibilität, Plausibilität, Provokation)
  • Feststellung und Begründung eines unfallursächlichen Schadens
© BdFS e.V
© BdFS e.V

Benötigte Unterlagen/Informationen für eine Rekonstruktion des Unfallhergangs:

  • Digitalbilder der Spurenlage an der Unfallstelle (Handybilder, Polizeibilder etc.), auf denen die Spurenlage zu erkennen ist
  • Bilder des Schadens am Fahrrad/Pedelec/Fahrzeug des Verursachers
  • Bilder des Schadens am Fahrrad/Pedelec des Geschädigten
  • Beschreibung des Unfallhergangs
  • Polizeiliche Ermittlungsakte in Kopie (wenn vorhanden)
  • Schweigepflichts­entbin­dungs­erklärung (bei bio­mecha­nischen Gutachten)
  • Behandlungs­dokumentation (MRT-, Röntgenaufnahmen etc.) (bei bio­mecha­nischen Gutachten)
  • Speicherinhalt aus Geräten wie Sportuhren, Navis, Apps, Handys, Wattmesskurbeln, die zum Unfallzeitraum in Betrieb waren (wenn vorhanden)
  • Verunfalltes Fahrrad/Pedelec für eine Nachbesichtigung (falls noch vorhanden)
  • Wartungsnachweise zum verunfallten Fahrrad/Pedelec (falls vorhanden)

Ihre Partner bei Gutachten zur Unfallrekonstruktion

Christian Hartwig

Ing.-Büro Gerich GmbH

35435 Wettenberg (bei Gießen)

Ing.-Büro Dipl.-Ing. Bernd Gerich GmbH

Christian Hartwig

Von der IHK Lahn-Dill öffentlich bestellt und vereidigt.

 

Niederlassungen:

35435 Wettenberg (bei Gießen)
Im Ostpark 29
Tel. 0641/94 88 65-0
Fax 0641/94 88 65-65

36341 Lauterbach
Fuldaer Str. 3
Tel. 06641/6 16 18
Fax 06641/72 74

99867 Gotha
Schlegelstraße 13-15
Tel. 03621/75 80 61
Fax 03621/75 80 62


Leistungen

  • Erstellung von biomechanischen (technisch-medizinischen) Zusammenhangsgutachten in Kooperation mit Dr. med. Arne Bargmann, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
  • Rekonstruktion von Verkehrsunfällen unter Nutzung von neusten 3D-Scannern zur Digitalisierung der Unfallstellen, Crashversuchen sowie 3D-Simulationsprogrammen
  • FEM-Bauteilsimulationen von beschädigten und unbeschädigten Bauteilen (digitale Belastungsprüfungen)
  • Vermessung von Rahmen- und Anbauteilen auf Steifigkeit und Maßhaltigkeit (Versagens­analysen)
  • Technische Beweissicherung, insbesondere im Bereich der Elektrotechnik
  • Erstellung von Haftpflicht- und Wertgutachten

In Kooperation mit

© BdFS e.V

 

 

 

 

 

Christian Hartwig
www.sv-gerich.de

Dipl.-Ing. Dirk Zedler

Sachverständigenbüro für Fahrradtechnik Zedler

71634 Ludwigsburg

Sachverständigenbüro für Fahrradtechnik Zedler
Hundshalde 4
D-71634 Ludwigsburg

Telefon: +49 (0) 71 41 316 47
Telefax: +49 (0) 71 41 316 48
E-Mail: info@zedler.de

Von der IHK Region Stuttgart für das Sachgebiet Fahrräder und Elektrofahrräder öffentlich bestellt und vereidigt.

 

Das Sachverständigenbüro für Fahrradtechnik Zedler wurde 1993 gegründet. Der Gründer Dipl.-Ing. Dirk Zedler arbeitet für Gerichte in ganz Deutschland, im europäischen Ausland und weltweit.

Mit der GDFS Gesellschaft der Fahrrad-Sachverständigen mbH stehen Dirk Zedler und seine Kollegen für Versicherungen, Hersteller, Händler und Privatpersonen mit all ihrer Expertise zur Verfügung.

© BdFS e.V

Für Sie mit Leidenschaft fürs Fahrrad:

  • Für Gerichtsfälle, Versicherungsfälle, private Sachverhalte
  • Mit Kompetenz und Erfahrung
  • Für Fahrräder und Elektrofahrräder öffentlich bestellt und vereidigt

Dirk Zedler
www.zedler.de

Bernd Eisenschmidt

Zweirad-Sachverständigenbüro

78476 Allensbach

Zweirad-Sachverständigenbüro
Bernd Eisenschmidt

Himmelreichweg 2a
D-78476 Allensbach

Mobil: +49 (0)172 820 9541
Telefon: +49 (0) 75 33 8032-089
Telefax: +49 (0) 75 33 8030-237
E-Mail: info@zweirad-sachverstaendigenbuero.de

Von der IHK Hochrhein Bodensee und der HWK Konstanz öffentlich bestellt und vereidigt.

Das Zweirad-Sachverständigenbüro Bernd Eisenschmidt erstellt für Gerichte, Versicherungen, Rechtsanwälte, Fahrrad-Händler, Hersteller, Vertrieb und Privatpersonen alle Arten von Gutachten.

Die Gutachten werden in der Eigenschaft als "öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Fahrradschäden und -bewertung einschließlich Fahrrad-Kinderanhänger" von der Industrie- und Handelskammer Hochrhein-Bodensee und "öffentlich bestellter und vereidigter Zweiradsachverständiger" der Handwerkskammer Konstanz erstellt.

© BdFS e.V

 

 

 

 

 

Bernd Eisenschmidt
www.zweirad-sachverstaendigenbuero.de